SERC Wild Wings Future U11 bei Turnier im Montafon

SERC Wild Wings Future U11 bei Turnier im MontafonInternational besetztes Turnier in Österreich

International besetztes Turnier in Österreich

Am Wochenende fand ein internationales Turnier im Montafon statt. Teilgenommen haben 20 Mannschaften aus vier Ländern. Der SERC 04 e.V ist mit einer eigens für dieses Turnier von Trainer Lukas Smolka aufgestellten Mannschaft aus Spielern der Jahrgänge 09 und 10 angereist.

Im ersten Spiel am frühen Samstagmorgen gegen den EHC Lustenau gab es noch Abstimmungsprobleme. Das Spiel ging unglücklich mit 3:2 verloren. Bis zum Abend konnten die beiden weiteren Gruppengegner, der EC Götzens und der HC Meran, besiegt werden. Im letzten und entscheidenden Gruppenspiel traf man dann auf den HC Innsbruck. Die Mannschaften trennten sich nach einem sehr intensiv geführten Spiel leistungsgerecht mit einem Unentschieden von 3:3, so zumindest die einhellige Meinung. Nachdem der Innsbrucker Trainer zum Unentschieden gratuliert hatte, wertete der Schiedsrichter das Spiel aber zur Überraschung aller mit 4:3 für Innsbruck.

Als Drittplatzierter in der Gruppe spielte die U11 Mannschaft dann am Sonntag um die Plätze 9 bis 12. Die Spiele in dieser Gruppe wurden insgesamt gewonnen. Damit beendete die Schwenninger Mannschaft das Turnier mit einem mehr als verdienten neunten Platz. Turniersieger wurde der EHC Bülach mit einer überzeugenden Leistung.

An der Bande gab es ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Schwenninger Profi und Nachwuchsleiter Werner Klatt. Dieser betreute die Mannschaft des EHC Laufen aus dem Kanton Baselland.

-WWF-