Sieg und Niederlage für Teams der SERC Wild Wings Future U15

Sieg und Niederlage für Teams der SERC Wild Wings Future U15Sieg und Niederlage für Teams der SERC Wild Wings Future U15

Die U15 (A) der SERC Wild Wings Future verliert knapp gegen den Mannheimer ERC

Dass die bislang unbesiegten Schwenninger Schüler einen guten Gegner empfangen würden, wurde spätestens in den ersten Spielminuten deutlich. Die Partie am Sonntagnachmittag in der Helios-Arena verlief weitestgehend auf Augenhöhe. Nach knapp vier Minuten gingen die Gastgeber durch eine schöne Aktion von Leon Bauhof in Führung. Die Mannheimer aber stürmten couragiert weiter, witterten ihre Chancen und überwanden gleich dreimal die Abwehr samt Goalie zwischen Minute 12 und 18. Niklas Karle verkürzte noch vor Pausenpfiff zum 2:3. Gleich nach Beginn des zweiten Drittels glichen die Jungs von Trainer Karel Bauhof in Überzahl durch einen Treffer von Leon Bauhof zum 3:3 aus. Die Partie blieb spannend, und wieder gelang Leon Bauhof der zwischenzeitliche Führungstreffer zum 4:3. Die Freude währte allerdings nicht lange, denn ein eklatanter Wechselfehler der Schwenninger bescherte den Gästen aus Mannheim den Ausgleich zum 4:4 kurz vor Ende des zweiten Drittels. Das Schlussdrittel war nichts für schwache Nerven: erneut überwand Leon Bauhof den Goalie des MERC zum 5:4 - im bislang sehr ausgeglichenen Spiel bekam die U15 (A) der SERC Wild Wings Future sogar leicht die Oberhand, konnte ihre Chancen aber nicht nutzen. Knapp acht Minuten vor Schluss gelang dann den Gästen der Ausgleich, es wurde noch einmal hektisch, bis schließlich die glücklichen Mannheimer in der 57. Minute den Siegtreffer zum 5:6 erzielten.

Nächten Samstag empfängt die U15 (A) den EHC Freiburg

Tore/Assists Schwenningen: Leon Bauhof (4/0), Niklas Karle (1/0), Vivamus Uselmann (0/1), Christian Sprez (0/1), Marlon D‘Acunto (0/1), Leon Schulz (0/2), Daniel Reis (0/2), Lukas Gaus (0/1)

Sieg der U15 (B) gegen Bietigheim/p>

Bereits am Mittwoch hatte die SERC Wild Wings Future U15 (B) gegen Bietigheim zu Hause einen Sieg verbuchen können. Gleich in den ersten Minuten konnte Schwenningen das erste Mal den Puck im Tor des Gastes versenken und ging somit nach weniger als drei Minuten in Führung. Da an diesem Tag in beiden Toren starke Torhüter standen, war es auf beiden Seiten nicht so einfach weitere Tore zu erzielen. Dennoch konnte Schwenningen mit einer 2:1 Führung in die erste Drittelpause gehen. Im zweiten Abschnitt gelang es leider nicht die Führung auszubauen. Bietigheim entschied dieses drittel für sich und so stand es zur zweiten Pause 4:4. Im letzten Drittel wurden dann aber mit viel Druck und Kampfgeist vier weitere Tore erzielt und lediglich noch ein Gegentor zugelassen. Somit konnte die Heimmannschaft das Spiel mit 8:5 am Ende verdient gewinnen.

Tore/Assists: Louis Majher (1/1), Leon Bauhof (0/1), Lukas Gaus (0/1), Nils Meinzer (2/2), Edwin Bierwagen (0/1), Leon Moor (3/1), Maxim Schlauer (0/2), Marc Hilser (0/1), Daniel Reis (0/2), Christian Sprez(2/0)

-WWF-