U17 der SERC Wild Wings Future holen erste Punkte der Saison auf fremden Eis

U17 der SERC Wild Wings Future holen erste Punkte der Saison auf fremden EisDie U17 im Angriff auf das Bietigheimer Tor

Erster Sieg der Hauptrunde

Am Samstag konnten die Schützlinge von Alex Dück Ihren ersten 3er der Hauptrunde in Bietigheim holen. Trotz des Rückstandes in der 16. Minute durch Rust, egalisierten die Wild Wings Future auf Zuspiel von Schimpf durch Sabo in der 19. Minute. Dieser war es auch in der 31. Minute der die U17 durch seinen zweiten Treffer am Abend jubeln lies. In einer sehr fair geführten Partie war es dann Erik Schmidt, in der 59. Minute der zum 3:1 für die Jungs von Alex Dück traf. Mit viel Selbstvertrauen ging es dann am Sonntag um 10 Uhr wieder an selben Ort gegen den selben Gegner, nur dieses Mal gingen die Wild Wings in der 19. Minute durch Kauhanen mit einem Powerplay-Treffer nach Zuspiel durch Buchner und Brlic in Führung, da der Bietigheimer Nico Horter eine 2+2 minütige Bankstrafe wegen Stockschlags abzusitzen hatte. Im zweiten Drittel gab es auf beiden Seiten einige Strafzeiten und so plätscherte das Spiel etwas vor sich hin, bis zur 32. Minute, da war es dann Horter der für die Gastgeber einnetzte. Im dritten Drittel, erhöhte der SC Bietigheim in der 56. Minute auf 2:1 durch Klatte. Die Wild Wings gaben aber nicht auf und wollten zumindest den Ausgleich, welchen Sie dann verdientermaßen in 59. Minute durch Kai Zernikel, der im Powerplay traf auch schafften. So musste das Penaltyschiessen herhalten, welches dann der SC Bietigheim durch Petrache, für sich entscheiden konnte. Die SERC Wild WIngs Future U17 holten also an diesem Wochenende wichtige vier Punkte um schoben sich auf Rang 8 vor.

Vorschau auf 03.10.2018 in Mannheim

Bereits am morgigen Mittwoch treffen die Mannen von Alex Dück auf die Jungadler aus Mannheim. Diese konnten am vergangenen Wochenende 3 Punkte beim ESV Kaufbeuren einfahren und setzen sich auf Platz 3 fest. Die SERC Wild Wings Future werden mit viel Schwung in diese Partie gehen, da sie an den starken Leistungen aus Bietigheim anknüpfen möchten. Man kann nur hoffen, dass das Lazarett im Team von Coach Dück sich langsam etwas lichtet. Spielbeginn in Mannheim ist um 15 Uhr.

-WWF-