Zum Mooswäldle 9a, 78054 VS-Schwenningen

Auftakt mit Punktgewinn in Landshut

Auftakt mit Punktgewinn in Landshut

SERC Wild Wings Future U15 startet in die Bayernrunde

Eine Reise ins Ungewisse ist alljährlich der Auftakt zur Bayernrunde für das Team der SERC Wild Wings Future U15. Nach teils guten, aber auch mal weniger glücklichen Leistungen in der EBW Vorrunde wusste man nicht wo man im Vergleich zu den traditionell stark eingeschätzten Teams aus Bayern steht. Gleich zum Auftakt stand eine lange Busanfahrt zu einem Schwergewicht der Bayernliga an. In Landshut ging am vergangenen Samstag das erste Spiel der Bayernrunde über die Bühne.  Ohne großes Abtasten legten beide Teams sofort mit viel Schwung los, jedoch verpassten sowohl die Gastgeber als auch die Schwenninger ihre jeweils erste Überzahlsituation auszunutzen. Bei einem Break der Landshuter verhinderte der starke Schwenninger Torhüter das mögliche 1:0 für die Landshuter. So ging es mit 0:0 in die erste Pause. Die Kabinenansprache von Coach Karel Bauhof schien gewirkt zu haben, denn im zweiten Drittel entwickelten die Schwenninger mehr Druck zum Tor und wurden durch einen sehenswerten Handgelenkschuß in der 27. Minute mit dem Führungstreffer belohnt. Eine weitere Unterzahlsituation konnte schadlos überstanden werden und es kam in der 35. Minute noch besser, denn den Gästen gelang sogar das 2:0. Doch die Freude hielt leider nicht sehr lange an, nur 27 Sekunden später verkürzte der EV Landshut auf 1:2. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch ins dritte Drittel.

In der 51. Minute leistete man sich die erste von mehreren unnötigen Strafzeiten im Abschlussdrittel. Diese konnte zwar noch unbeschadet überstanden werden, aber drei Minuten vor Spielende kamen die Landshuter in nummerischer Überlegenheit doch zum viel umjubelten Ausgleich. Nur wenige Sekunden später wurde erneut ein Schwenninger auf die Strafbank geschickt, aber mit viel Kampf, Glück und Geschick konnte man den ersten Punktgewinn über die Zeit bringen. Das anschließende Penaltyschiessen war dann sehr Spannungsgeladen. Es bedurfte 18 (!) Schützen bei teils wechselnder Führung um am Ende den Gastgebern den Zusatzpunkt doch noch zu überlassen.

Trotzdem überwog am Ende der Stolz auf ein insgesamt gutes Auswärtsspiel und die Erkenntnis, dass man für die Bayernrunde gut gerüstet scheint.

Weiter geht es am kommenden Samstag mit einem Heimspiel gegen den EHC Klostersse um 16.00 Uhr in der Helios Arena.

#wirsindschwenningen