Zum Mooswäldle 9a, 78054 VS-Schwenningen

SERC Wild Wings Future U17 beendet die Saison mit einem Sieg

In der Qualifikationsrunde der Division I belegt das Team den ersten Platz

Am Samstag empfing die U17 der SERC Wild Wings Future den EHC Straubing. Auf ein schnelles Tor in der vierten Minute durch Alexander Khristenko (Assist: Christian Sprez) folgte kurz drauf die Antwort der Bayern, die einen Fehler der Schwenninger eiskalt ausnutzten. Mit einem 1:1 startete man ins zweite Drittel. Gleich zu Beginn kassierten die Gastgeber in Unterzahl das 1:2, es folgten zähe 15 Minuten, in denen sich die Schwenninger schwertaten. Doch dann, kurz vor Ende des Mitteldrittels hatte das Team von Trainer Alexander Dück furiose vier Minuten. Erst glich Mika Kober (Assist: Niklas Karle) zum 2:2 aus, dann traf Marlon D’Acunto (Assist: Niklas Karle) in Unterzahl und wieder war es Niklas Karle, der 30 Sekunden später den Puck im gegnerischen Netz versenkte. Keine Minute später folgte dann das 5:2 durch Alex Samusev (Assist: Marlon D’Acunto). Das Team des EHC Straubing war danach ziemlich bedient und die Schwenninger spielten die Partie souverän zu Ende.

Die U17 der SERC Wild Wings Future, die es knapp nicht in die Meisterrunde der Division I geschafft hat, beendet die Saison auf Platz I der Qualifikationsrunde.

Villingen-Schwenningen, 11.03.2020

WWF