Zum Mooswäldle 9a, 78054 VS-Schwenningen

Wackeliger Start in die Qualifikationsrunde

Die U17 der SERC Wild Wings Future gewinnt in einem knappen Spiel gegen den EV Füssen

Zum Start in die Qualifikationsrunde der U17 Division I Süd reiste das Team von Trainer Alexander Dück nach Füssen. Die Bayern, die nach der Hauptrunde mit Abstand Letzter waren, gingen mit ordentlich Siegeswillen aufs Eis und bewiesen viel Kampfgeist. Dennoch dominierten die Gäste die Partie von Anfang an. Nach 20 Minuten stand es 1:0 aus Schwenninger Sicht, eine kleine Ausbeute, denn gute Chancen gab es wesentlich mehr.
Gleich zu Beginn des zweiten Drittels schossen die Neckarstädter das 0:2, kurz drauf konnte Füssen jedoch zum 1:2 aufschließen. In der 29. Minute entschieden die Schiedsrichter, die insgesamt reichlich Strafen verteilten, auf einen Penalty für die Bayern, den diese dann auch zum 2:2 verwandelten. Danach war Schwenningen vollkommen aus dem Konzept, 60 Sekunden später folgte der Führungstreffer des EV Füssen.
Erst im Schlussdrittel konnten die Jungs von Alexander Dück zu alter Stärke zurückfinden und so erhöhten sie innerhalb von 10 Minuten auf 3:6. Zum Schluss wurde es noch einmal richtig spannend: ab der 57. Minute war Schwenningen quasi durchgehend Dank Strafen und Empty Net in Unterzahl und Füssen konnte tatsächlich noch zweimal treffen. Doch das Ausgleichstor ließ die Verteidigung inklusive Goalie Patrik Andrisik nicht zu, so dass das Spiel deutlich zu knapp mit 5:6 endete.

Tore/Assists: Marlon D‘Acunto (1/1), Georg Pinsack (1/1), Viktor Buchner (0/1), Mika Junker (2/0), Artur Karpenko (0/2), Thomas Weiz (0/1), Alexander Khristenko (1/0), Otto Sodian (0/1), Niklas Karle (1/0)

Villingen-Schwenningen, 05.02.2020

WWF