Zum Mooswäldle 9a, 78054 VS-Schwenningen

Zwei gute Spiele mit unterschiedlichen Ergebnissen

Die U17 der SERC Wild Wings Future in Ingolstadt und Füssen

Nachdem man am vergangenen Wochenende zuhause beide Spiele gegen den ERC Ingolstadt gewonnen hatte, fuhr die U17 der SERC Wild Wings Future gespannt zum dritten Spiel gegen die Bayern. Beide Mannschaften starteten gut in die Partie, jedoch musste Schwenningen in der 13. Minute den ersten Gegentreffer hinnehmen.
Das zweite Drittel des leidenschaftlichen Spiels war geprägt von ein paar Ungereimtheiten: Ingolstadt schoss das 2:0 aus einer klaren Abseitsposition heraus und ein Tor des Schwenninger Stürmers Georg Pinsack zählte erstaunlicherweise nicht. In Minute 35 und 45 erhöhten die Bayern auf den 4:0 Endstand, dennoch kann das Team von Alexander Dück sehr zufrieden mit der erbrachten Leistung sein und war dem Gegner mindestens ebenbürtig.

Gleich nach dem Spiel ging es abends noch nach Füssen, wo sonntags um 10 Uhr früh der EV Füssen bereitstand. In den ersten paar Minuten schienen die Allgäuer Gastgeber zunächst wacher als die Schwenninger. Doch nachdem Mika Junker (Assist: Alex Samusev, Fabian Renner) nach vier Minuten den Puck ins Füssener Netz manövrierte, hatten die Schwenninger leichtes Spiel. Noch zweimal traf das Duo Alexander Khristenko/ Georg Pinsack für die Neckarstädter im ersten Drittel, Tor Nummer drei wurde sogar in Unterzahl erzielt. Das Mitteldrittel war geprägt von einigen Strafen in einer eigentlich fairen Partie. Nur selten hatten die Füssener etwas dem Schwenninger Spiel entgegen zu setzen. Nachdem Artur Karpenko (Assist: Louis Mühlbach) das 0:4 schoss, nutzten die Bayern ein doppeltes Überzahlspiel für den 1:4 Anschlusstreffer. Doch Mika Junker (Assist: Fabian Renner, Alex Samusev) erhöhte kurz drauf auf 1:5. Im Schlussdrittel, nachdem die Gastgeber aus Füssen ein Überzahltor zum 2:5 schossen, kamen diese noch einmal besser ins Spiel, doch die Schwenninger Verteidigung hielt souverän stand und man spielte die Partie erfolgreich zu Ende.

In der Tabelle der U17 Division I tut sich nichts, Schwenningen bleibt auf Platz 6. Nächstes Wochenende geht es für das Team von Alexander Dück nach Regensburg und Straubing.

Villingen-Schwenningen, 10.12.2019

WWF