Zum Mooswäldle 9a, 78054 VS-Schwenningen

Auftakt der SERC Wild Wings Future U13 in der Bayernrunde

Trotz Niederlagen auch positive Erkenntnisse

Am frühen Samstagmorgen startete die U13 die Reise in das Abenteuer Bayrische Meisterrunde mit erstem Halt Ingolstadt. Bereits am ersten Wochenende traf man auf die Schwergewichte der Qualifikationsgruppe 4 aus Bayern die mit beachtlichen Tordifferenzen (Ingolstadt + 132 und Nürnberg gar + 212) aufhorchen ließen. Als krasser Außenseiter startete man trotzdem gut ins Spiel und konnte das erste Drittel absolut offen gestalten. Ein Doppelschlag der Ingolstädter konnte man schnell beantworten und mit 2:1 ging es in die erste Pause.
Auch den nächsten Treffer der Gastgeber könnte man nochmals beantworten, aber ab dem 4:2 musste man die Ingolstädter immer weiterziehen lassen. An das höhere Tempo und durchaus körperbetontere Spiel in Bayern muss man sich erst noch gewöhnen. Man wehrte sich zwar tapfer, doch obwohl am Ende auch die Kräfte schwanden, fiel die 11:2 Niederlage etwas zu hoch aus.

Weiter ging es direkt nach Nürnberg zur Übernachtung im Hotel. Man schien die richtigen Lehren aus dem Spiel am Vortag gezogen zu haben, denn man startet gegen den haushohen Favoriten in der Nürnberger Arena auf Augenhöhe. Wieder lag der Zwischenstand nach dem 1 Drittel bei 2:1.
Einige hochkarätige Chancen zum Ausgleich blieben leider ungenutzt und so kam Nürnberg zum 3:1. Das zwischen zeitliche 4:1 wurde im direkten Gegenzug mit dem Anschlusstreffer beantwortet. Spannend blieb es bei wechselnder Torfolge bis zum Schluss und dem 6:4 Endstand für die Gastgeber.
Trotz der Niederlage blieb aber die Erkenntnis gegen die Torfabrik aus dem Frankenland sehr gut mit gehalten zu haben und man blickt zuversichtlich auf die kommenden Aufgaben, die an den kommenden 2 Wochenenden allesamt in der heimischen Helios-Arena stattfinden.

Villingen-Schwenningen, 03.12.2019

WWF