Zum Mooswäldle 9a, 78054 VS-Schwenningen

SERC Wild Wings Future mit tollen 7. Platz im Montafon

Jahrgänge 2010/2011 nehmen am 16. Internationalen Montafon Tournament teil

Am vergangen Wochenende nahmen die Jahrgänge 2010/2011 der SERC Wild Wings Future am 16. Internationalen Montafon Tournament für U10 Mannschaft in Österreich teil. Die 25 Teilnehmer des international besetzten Turniers kamen aus Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz.

Die Mannschaft des SERC startete bereits am Freitagabend in das Turnier. Als erster Gegner des Turnieres wartete die Mannschaft des ASG USG Zoldo aus Italien. Die Mannschaft begann konzentriert und erspielte sich einen 3:0 Führung. Doch dann ließ etwas die Konzentration nach und Zoldo kam immer besser ins Spiel. Am Ende reichte es zu einem knappen 4:3 Sieg für die Wild Wings Future. Am Samstagmorgen begannen die Spieler des SERC den Turniertag gegen den EV Dingolfingen. Die Nachwuchscracks präsentierten sich ausgeschlafen und zeigten ihr ganzes Können. Somit konnte das Spiel sehr erfolgreich gestaltet werden und man gewann überaus verdient mit 7:0. Im nächsten Spiel wartete der EHC Seewen aus der Schweiz auf die Neckarstädter. Wie der SERC, gewannen auch die Schweizer ihre ersten beiden Partien des Turniers. Wie erwartet entwickelt sich hier eine sehr enge Partie in der die Schweizer mit 2:0 in Führung gingen. Aber die Mannschaft von Trainer Ronny Krüger kämpfte sich eindrucksvoll zurück und konnten nach dem 2:2 Ausgleichstreffer sogar mit 3:2 in Führung gehen. Allerdings hielt diese Führung nur bis zwei Sekunden vor Spielende. Mit dem letzten Schuss erzielten der EHC Seewen doch noch den Ausgleichstreffen zum 3:3. Den Spielern des SERC war die Enttäuschung über den späten Ausgleich deutlich anzusehen. Im abschließenden Gruppenspiel gegen den HC Eppan aus Italien, hatten die Wild Wings Future noch die Chance den Gruppensieg zu erreichen. Der SERC startet gute in das Spiel und führte früh mit 1:0. Weitere zahlreiche Torchancen konnten allerdings nicht genutzt werden und der HC Eppan kam immer besser ins Spiel. Der Gegner nutzte seine wenigen Chancen eiskalt und der SERC verlor das Spiel trotz bester Möglichkeiten mit 3:1. Dies bedeutete Platz zwei nach der Gruppenphase und man spielte nun um die Plätze 6 – 10. Im ersten Spiel der Platzierungsrunde wartete der Gastgeber EHC Montafon auf die Mannschaft aus Schwenningen. Hier entwickelte sich eine spannende Partie, die leider trotz optischer Überlegenheit mit 1:0 verloren ging. Der letzte Turniertag begann bereits um 8 Uhr gegen den ESV Gebensbach. Die Schwenninger könnten diese Begegnung mit 3:1 für sich entscheiden. In der zweiten Partie des Tages kreuzte man mit dem EHC Freiburg die Schläger. Da man sich aus den EBW-Turnieren gut kennt, war schon vor Beginn an klar, dass diese Partie kein Selbstläufer werden würde. Es entstand eine hart umkämpfte Partie. Aber der SERC behielt die Oberhand und gewann die Partie knapp mit 2:1 gegen die Breisgauer. In der abschließenden Begegnung gegen den HC Innsbruck mobilisierten die Jungs vom Necker nochmal alle Kraftreserven und kamen zu einem ungefährdeten 4:0 Erfolg gegen die Mannschaft aus Österreich.

Somit belegte die Mannschaft der SERC Wild Wings Future in der Endabrechnung einen tollen 7. Platz in einem stark besetzen Turnier.

 

Villingen-Schwenningen, 08.10.2019

WWF

Leave a comment