Torflut für die U16

Torflut für die U16
Regelrecht überrannt wurden die Heilbronner Spieler durch die SERC Wild Wings Future U16

Schüler der SERC Wild Wings Future gewinnen souverän zwei Spiele gegen den Heilbronner EC

Der derzeit Tabellenerste gegen den derzeit Tabellenletzten der Schülerbundesliga Gruppe C traten am vergangenen Wochenende gegeneinander an. Um es vorweg zu nehmen: obwohl die U16 der SERC Wild Wings Future nicht ihre Bestleistung abrufen konnte, hatte die Mannschaft aus Heilbronn keine Chance.
Die Samstagspartie in der Schwenninger Helios-Arena lief etwas schleppend an. Zwar waren die Gastgeber von Anfang an überlegen, nach dem ersten Drittel stand es 1:0, doch der Knoten platzte erst im Mitteldrittel, in dem der Puck gleich fünfmal im Heilbronner Netz zappelte. Am Ende stand es 9:0 in einem insgesamt fairen Spiel.

Am nächsten Tag reiste die Mannschaft in aller früh nach Heilbronn. Dennoch war das Team von Alex Dück von Anfang an wach: nach zwanzig Minuten stand es bereits 6:1 aus Schwenninger Sicht. Die Gastgeber vom HEC boten der U16 der SERC Wild Wings Future im restlichen Spiel noch ein wenig Gegenwind, trotzdem trafen die Jungs um Kapitän Thomas Kraus weitere dreimal, so dass es am Ende 1:9 stand.

Tore/Vorlagen: Erik Schmidt (2/2), Louis Mühlbach (0/3), Tim Gorgenländer (2/1), Pascal Pinsack (4/4), Steven Grannass (3/3), Ivan Markus (2/0), Thomas Kraus (0/3), Oscar Sodian (1/1), Viktor Steisel (1/2), Robbie Sabo (1/0), Miroslav Medek (1/0), Kai Zernikel (0/1), Alexander Khristenko (1/0)

Am kommenden Wochenende gastiert der EHC München in der Helios-Arena.

-WWF-