SERC Wild Wings Future veranstalteten internationales U12 Turnier

SERC Wild Wings Future veranstalteten internationales U12 TurnierDas Team der U12 mit der Medaille für den dritten Platz

U12 bei Heimturnier auf Platz 3

Am Wochenende war die Helios Arena Schauplatz für das alljährliche U12 Fastnachtsturnier. Die Teams waren aus allen Richtungen angereist. So waren Teams wie Freiburg, Heilbronn, Bietigheim, Augsburg und Krefeld. Aber auch neue Teams aus Leuven (Belgien!) und Basel, sowie Memmingen und Bad Nauheim waren angereist.
Mit zehn Mannschaften war der Turnierplan eng gestrickt und am Samstag musste jedes Team vier Mal aufs Eis der Helios Arena.
Die SERC Wild Wings Future U12 absolvierte souverän ihre ersten Spiele und verloren nur das letzte Gruppenspiel gegen Augsburg ganz knapp. Somit hieß der Gegner für Sonntag Krefeld, die in ihrer Gruppe Erster geworden waren.
Im Halbfinalspiel Sonntag ging es dann heiß zur Sache. Bereits in der zweiten Minute trafen die Krefelder zur Führung in das Schwenninger Gehäuse. Doch die Gastgeber zeigten sich davon wenig beeindruckt und zogen das Tempo an.
Dies sollte im zweiten Drittel mit dem Ausgleichstreffer Erfolg haben. Alles war wieder offen. Im Schlussdrittel war dann aber eher der Gast aus Krefeld die glücklichere Mannschaft. Mit zwei weiteren Treffern schoss sich der Gast ins Finale.
Für die SERC Wild Wings Future U12 ging es nun um Platz drei, wiederum gegen Augsburg, wo man bereits tags zuvor knapp verloren hatte.
Doch diesen Sieg wollte man nun unbedingt und dies zeigte sich auch im Spiel. Zunächst ging man mit 2:0 in Führung, dann folgten der Anschlusstreffer und sogar der Ausgleich. Dieses Mal aber hatten die Schwenninger die Oberhand.
Mit drei weiteren Toren konnte man sich über den dritten Platz bei ihrem Heimturnier freuen.
Platz 1 ging an Krefeld, Bietigheim belegte Platz 2.

-WWF-